Mörderische Intrigen im Regierungsviertel

Dezember 2021

„Ein Krimi mitten aus der schwulen Szene Berlins rund um Nollendorfplatz und Motzstraße, getrieben von Intrigen schwuler Polit- und Lobby-Akteure der hauptstädtischen Lokalpolitik.“ (Veit Schmidt, Buchhandlung Löwenherz, Wien) – So die äußerst präzise Zusammenfassung von Tote foltern nicht des Berliner Autors Roland Gramling. In diesem 500 Seiten starken Krimi ermittelt Sören Petersen. Sören hatte schon bessere Tage: Nach einem unrühmlichen Karriereende bei der Berliner Mordkommission schlägt er sich als Privatdetektiv durch. Zunächst glaubt er bei seinem neuen Fall an einen Routineauftrag, doch die Aufdeckung brutaler Morde an schwulen Männern reicht bis ins Berliner Regierungsviertel. Spannende Lektüre für dunkle Dezembertage!

Wer einen Blick ins Buch werfen will, hier geht’s zur Leseprobe. Und wer den Autor live im Gespräch erleben will, hier geht's zu einer Radiosendung, die die großartige Buchhandlung Löwenherz mit Roland aufgenommen hat.

 

Querverlag-Newsletter!

Um immer auf dem laufenden zu sein, genügt eine eMail. Der Newsletter wird einmal im Monat verschickt. Die Adresse wird  nicht an Dritte weitergegeben.

Hier unsere Datenschutzerklärung.

---

Vertrieb (Handel) über Prolit Verlagsauslieferung (Kontakt: Andrea Willenberg, 0641-94 39-335 oder Mail).

Vertrieb (Einzelkunden) über Löwenherz Buchhandlung.

Dezember bedeutet „Weihnachtsgeschäft“. Auch wenn wir unseren Leser:innen vor allem Bücher aus dem Querverlag als Geschenkidee ans Herz legen wollen, möchten wir in diesem Monat an die vielen Kreativen in diesem Wirtschaftszweig erinnern. Es sind vor allem die Freischaffenden – z.B. Autor:innen, Übersetzer:innen, Lektor:innen, Fotograf:innen, Journalist:innen, Künstler:innen –, die vor der Coronakrise es schon finanziell schwer hatten und die jetzt häufig nur mit viel Mühe über die Runden kommen. Daher unser Appell: Unterstützt die künstlerisch Tätigen in Eurem Bekannten- und Freundeskreis (durch Spenden, Essenseinladungen, lobende Worte, Anerkennung, Arbeitsaufträge, Vermittlungen aller Art und natürlich durch den Erwerb ihrer Werke), denn unsere Welt wäre ohne solche Visionär:innen ein sehr trister Ort.

Dezember

(im Dezember sind keine weiteren Termine geplant.)

Neuerscheinungen Herbst 2021

  •  

    Berliner Sehnsucht

     

    Johannes Albendorf

     

    16 €

    216 S., broschiert

    ISBN: 978-3-89656-301-9

    Es ist ein sonniger Tag im Mai: Die Stadt erfreut sich am Frühling und keine kann das so wie Berlin. Bruno Balz – Schöpfer unvergesslicher Evergreens wie Der Wind hat …
  •  

    Ein neuer, ein ganz anderer Ort

     

    Koschka Linkerhand

     

    18 €

    384 S., broschiert

    ISBN: 978-3-89656-300-2

    Irgendwann im 18. Jahrhundert, irgendwo in den Appalachen in einer puritanischen Missionsgemeinde, behauptet eine Pfarrersfrau, einst Pirat gewesen zu sein. Anne Burleigh sagt es nicht laut, sondern leise, nur für …
  •  

    Bis die Sonne wiederkommt

     

    Beate Hummel

     

    18 €

    280 S., broschiert

    ISBN: 978-3-89656-302-6

    Anna liebt Grönland, dieses kalte Land, so gewaltig in seiner Schönheit und Zerstörungskraft, und nun möchte sie diesen magischen Ort mit den wichtigsten Menschen in ihrem Leben teilen: ihren besten …
  •  

    Tote foltern nicht

    Roland Gramling

     

    18 €

    568 S., Taschenbuch

    ISBN: 978-3-89656-299-9

    Sören Petersen hatte schon bessere Tage: Nach einer gescheiterten Beziehung und einem unrühmlichen Karriere­ende bei der Berliner Mordkommission schlägt er sich als Privatdetektiv durch. Zunächst glaubt er bei seinem neuen …
  •  

    Parabolis Virtualis

     

    Kevin Junk

     

    10 €

    96 S., Klappbroschur auf Strukturkarton

    ISBN: 978-3-89656-309-5

    Die queere Gegenwartslyrik ist vielstimmig, mutig und divers. Sie zeigt Missstände auf, artikuliert Lebensrealitäten und zeigt sich verliebt in das Leben. Sie nutzt die Lyrik als Medium für das queere …
  •  

    in*sight/out*write

    Eine kleine, aber feine Reihe, kritisch-analytisch, solidarisch-spielerisch, über Aspekte und Facetten, Möglichkeiten und Held*innen einer nicht-hetero­normativen Gesellschaft. Texte, die vielleicht nicht alle Antworten haben, dafür spannende Fragen aufwerfen, und Autor*innen, …

DEUTSCHLANDS ERSTER
LESBISCH-SCHWULER
BUCHVERLAG