Axel Schock

geboren 1965, arbeitet in Berlin als freier Kulturjournalist für verschiedene Zeitschriften und Tageszeitungen, u.a. für hinnerk, Berliner Zeitung, Kulturnews sowie die Nachrichtenagentur ddp.

Im Querverlag erschienen:
Das Queer Quiz Buch (1996, mit Ulrike Anhamm)
Die Regenbogenseiten (1997, Mitherausgeber)
Die Cazzo-Story (2000)
Out im Kino. Das lesbisch-schwule Filmlexikon (2003, zusammen mit Manuela Kay).
Out! 800 berühmte Lesben, Schwule und Bisexuelle (5. Auflage 2004, mit Karen-Susan Fessel)
Out-Takes. Das lesbisch-schwule Lexikon des unnützen Wissens (2005, zusammen mit Karin Schupp)
Schwule Orte. 150 berühmt-berüchtigte Schauplätze (2007)