Karen-Susan Fessel

geboren 1964 in Lübeck, aufgewachsen in Meppen/Ems. Studium der Theaterwissenschaft, Germanistik und Romanistik in Berlin, seit 1994 Schriftstellerin und freie Journalistin. Karen-Susan Fessel lebt und arbeitet in Berlin.
(Foto: ©Ina Osterburg)

Veröffentlichungen (Auswahl):
Heuchelmund, Erotische Erzählungen (1995);
Bilder von ihr, Roman (Querverlag 1996/Neuausgabe 2016);
Was ich Moira nicht sage, Erzählungen (Querverlag 1998)
Ein Stern namens Mama, Kinderbuch (1999)
Steingesicht, Jugendbuch (2001)
Und wenn schon!, Jugendbuch (2002)
Bis ich sie finde, Roman (Querverlag 2002)
Danke, ich schaff's alleine! Kleine Masturbierfibel (Querverlag 2003)
Unter meinen Händen (Querverlag 2004)
Nur die Besten! (Querverlag 2005; Neuauflage)
Jenny mit O (Querverlag 2005)
Abenteuer und Frauengeschichten. Erzählungen (Querverlag 2006)
Leise Töne (Querverlag 2010)
Steingesicht (Querverlag 2012)
was du willst (Querverlag 2013)
Bronko, meine Frau Mutter und ich (Querverlag 2014).

Mehr Geschichten von Karen-Susan Fessel im Querverlag:
"Warten auf Tessa" in Vorerst für immer
"Stille Beute" in Bisse und Küsse 2
"Die dunkle Hälfte des Mondes" in Sexperimente
"Verlorene Gesichter" in Sappho küsst Europa
"Prost Lappland!" in Einmal hin und quer! (2004)
"Kathrins Kind" in Sappho küsst die Sterne (2004)