Roland Gramling

Roland Gramling, 1982 in einem kleinen Dorf im bayerischen Unterfranken geboren, verbrachte Kindheit und Jugend in den geheimnisvollen Wäldern des Spessarts. Nach seinen „Frankfurt-Jahren“ verschlug es ihn 2011 beinahe widerwillig in die Hauptstadt. Nach anfänglichem Fremdeln ist er längst Berlin verfallen. Bis jetzt im Querverlag erschienen: Frankfurt 30 Grad (2008), Sehnsucht nach Sonne (2010) und Auf dem Sprung (2012). In seiner "Ackerpflaumenallee-Trilogie" malt Gramling ein temporeiches, buntes und nicht zuletzt liebesvolles Bild urbanen Großstadtlebens und setzt der Stadt Frankfurt am Main ein literarisches Denkmal. 2017 erschein sein Roman Heldensommer.

Eine Geschichte von Roland Gramling findet sich auch in:
"Und dann kam Julian" in: F*ck! – Wenn Sex daneben geht.

Foto: privat