DEUTSCHLANDS ERSTER LESBISCH-SCHWULER BUCHVERLAG

in*sight/out*write

Eine kleine, aber feine Reihe, kritisch-analytisch, solidarisch-spielerisch, über Aspekte und Facetten, Möglichkeiten und Held*innen einer nicht-hetero­normativen Gesellschaft. Texte, die vielleicht nicht alle Antworten haben, dafür spannende Fragen aufwerfen, und Autor*innen, die Visionen entwerfen und Utopien wagen

in*sight/out*write

Band 9: Konsenskultur – Gemeinsam größer denken (Joris Kern)

Band 8: Transaktivismus gegen Radikalfeminismus (Till Randolf Amelung)

Band 7: AIDS als kollektives Trauma (Patrick Henze-Lindhorst)

Band 6: Queerfulness – Vom Glück einer solidarischen Protestkultur (Cornelia Fleck)

Band 5: Queere Familien – Eine utopische Betrachtung (Jasper Nicolaisen)

Band 4: Die Lederszene – Ein Ort der Sehnsucht (Dirk Becker)

Band 3: Sehnsucht nach Subversion – Ein Weckruf  (Manuela Kay)

Band 2: Schminken mit Tschechow – Die Politik von Drag (Baffolo Meus)

Band 1: Feminismus & Sprache – Ein Gespräch (Luise F. Pusch & Sookee, Moderation: Patricia Hecht)

in*sight/out*write
in*sight/out*write
in*sight/out*write

DEUTSCHLANDS ERSTER
LESBISCH-SCHWULER
BUCHVERLAG