Veranstaltungen

Januar

Johannes Kram stellt seine Streitschrift Ich hab ja nichts gegen Schwule, aber … vor.
Donnerstag, 24. Januar, 19 Uhr 
Buchhandlung Uwe Mumm, Hirsauer Straße 122, 75180 Pforzheim-Dillweißenstein
veranstaltet von AIDS-Hilfe Pforzheim e.V.


Tania Witte stellt ihre Romantrilogie beziehungsweise liebe, leben nebenbei, bestenfalls alles vor.
Donnerstag, 24. Januar, 19.30 Uhr
SCHMIT-Z e.V., Mustorstr. 4, 54290 Trier


Johannes Kram (Ich hab ja nichts gegen Schwule, aber …) – Rede zum Neujahrsempfang
von PLUS mit Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz.
Samstag, 26. Januar, 14.30 Uhr
COMMUNITIYartCENTER, Laurentiusstr. 16, Mannheim


Johannes Kram stellt seine Streitschrift Ich hab ja nichts gegen Schwule, aber … vor.
Dienstag, 29. Januar, 19.30 Uhr
Bar jeder Sicht, Hintere Bleiche 29, 55116 Mainz


Pia Thilmann stellt ihr Buch Butches – Begehrt und bewundert vor
Mittwoch, 30. Januar, 18 Uhr
RuT, Schillerpromenade 1, 12049 Berlin


Johannes Kram stellt seine Streitschrift Ich hab ja nichts gegen Schwule, aber … vor.
Mittwoch, 30. Januar, 19.30 Uhr 
LSVD-Checkpoint, Mainzer Str. 44, 66121 Saarbrücken


Koschka Linkerhand hält einen Vortrag zur Materialistischen Patriarchatskritik
Donnerstag, 31. Januar, 19.30 Uhr
Laboratorium, Wagenburgstr. 147, 70186 Stuttgart


Februar

Kongress Kritische Theorie und Feminismus vom 8. bis 9.2. 2019:
Koschka Linkerhand hält einen Vortrag: „Das politische Subjekt Frau. Was kann ein materialistischer Feminismus leisten?“
Freitag, 8. Februar, 16.30 Uhr
Forum kritische Wissenschaften, IG Farben Campus, Festsaal Casino, Frankfurt am Main


Koschka Linkerhand hält einen Vortrag: „Nestbeschmutzerinnen. Thesen zu einer feministischen Islamkritik.“
Donnerstag, 14. Februar, 19.30 Uhr
Kurdischer Kulturverein, 41061 Mönchengladbach


Koschka Linkerhand stellt den Sammelband Feministisch streiten vor.
Freitag, 15. Februar, 19.30 Uhr
Prolibri Buchladen, Schillerstraße 22-24, 41061 Mönchengladbach


Koschka Linkerhand hält einen Vortrag: „Das politische Subjekt Frau. Was kann ein materialistischer Feminismus leisten?“
Samstag, 16. Februar, 14 Uhr
SubstAnZ, Frankenstraße 25a, 49082 Osnabrück


Vojin Saša Vukadinović und Fathiyeh Naghibzadeh stellen den Sammelband Freiheit ist keine Metapher vor.
Samstag, 16. Februar, 20 Uhr
Sonntags-Club, Greifenhagener Str. 28, 10437 Berlin


März

Leiziger Buchmesse
Der Querverlag präsentiert seine Neuerscheinungen.
Donnerstag, 21. März bis Sonntag, 24. März
Halle 5, Stand H310. Messegelände, Leipzig


April

Buchpremiere
Corinna Waffender stellt ihren neuen Krimi Andere töten vor.
Freitag, 12. April, 20.30 Uhr
Buchladen Eisenherz, Motzstraße 23, 10777 Berlin


Mai

Lutz van Dijk liest aus Endlich den Mut … und Verdammt starke Liebe und berichtet zum Thema
“Erinnern an homosexuelle Opfer der NS-Zeit und danach”
Dienstag, 7. Mai, 20 Uhr
Switchboard, Alte Gasse 36, 60313 Frankfurt am Main


Lutz van Dijk liest aus Endlich den Mut … und Verdammt starke Liebe und berichtet zum Thema
“Erinnern an homosexuelle Opfer der NS-Zeit und danach”
Mittwoch, 8. Mai, 19.00 Uhr
Fachhochschule Treysa, Elisabeth-Seitz-Straße 12, 34613 Schwalmstadt


Lutz van Dijk liest aus Endlich den Mut … und Verdammt starke Liebe und berichtet zum Thema
“Erinnern an homosexuelle Opfer der NS-Zeit und danach”
Donnerstag, 9. Mai, 19.30 Uhr
Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf, Mühlenstraße 29, 40213 Düsseldorf


Johannes Kram stellt seine Streitschrift Ich hab ja nichts gegen Schwule, aber … vor.
Mittwoch, 15. Mail, 18.30 Uhr
Le LEANDER (Hof), Benkertstraße 1, 14467 Potsdam
(veranstaltet von Rat + Tat Potsdam)


Lutz van Dijk liest aus Endlich den Mut … und Verdammt starke Liebe und berichtet zum Thema
“Erinnern an homosexuelle Opfer der NS-Zeit und danach” (im Rahmen von Gay in May)
Dienstag, 21. Mai, 18.30 Uhr
Aktionszentrum 3. Welt, Bierstraße 29, 49074 Osnabrück


Juni

Lutz van Dijk liest aus Endlich den Mut … und Verdammt starke Liebe und berichtet zum Thema
“Erinnern an homosexuelle Opfer der NS-Zeit und danach”
Mittwoch, 12. Juni, 20 Uhr
Krefeld, Veranstaltungsort folgt.


Johannes Kram stellt seine Streitschrift Ich hab ja nichts gegen Schwule, aber … vor.
Donnerstag, 13. Juni, 19 Uhr
Buchladen am Freiheitsplatz, Am Freiheitsplatz 6, 63450 Hanau
(veranstaltet von CSD Hanau e.V.)


Juli

Lutz van Dijk liest aus Verdammt starke Liebe vor Schulklassen
Montag, 8. Juli, 12.00 Uhr
Stadtbibliothek Bochum im: Bildungszentrum, Gustav-Heinemann-Platz 2-6, 44787 Bochum

Veranstaltungen

DEUTSCHLANDS ERSTER
LESBISCH-SCHWULER
BUCHVERLAG

Veranstaltungen