Veranstaltungen

2018

Februar

Stephanie Kuhnen stellt ihren Sammelband Lesben raus! – Für mehr lesbische Sichtbarkeit vor.
Donnerstag, 22. Februar, 19 Uhr
Rauch'sche Buchhandlung, Jakobstr. 40, 90402 Nürnberg
(Veranstalterin: Trotzdem e.V.)
Stephanie Kuhnen und Stephanie Gerlach stellen ihren Sammelband Lesben raus! – Für mehr lesbische Sichtbarkeit vor.
Freitag, 23. Februar, 19 Uhr
LeTRa, Angertorstraße 3, 80469 München
Stephanie Kuhnen stellt ihren Sammelband Lesben raus! – Für mehr lesbische Sichtbarkeit vor.
Samstag, 24. Februar, 19.30 Uhr
Autonomes FrauenLesbenZentrum, Liebeneggstr. 15, Innsbruck

März

Jasper Nicolaisen stellt seinen Roman Ein schönes Kleid – Roman über eine queere Familie vor.
Donnerstag, 1. März, 18.30 Uhr
Stadtbücherei, Hauptstraße 31, 25917 Leck
Stephanie Kuhnen stellt ihren Sammelband Lesben raus! – Für mehr lesbische Sichtbarkeit vor.
Freitag, 2. März, 19 Uhr
Sonntags-Club, Greifenhagener Str. 28, Berlin
Jasper Nicolaisen stellt seinen Roman Ein schönes Kleid – Roman über eine queere Familie vor.
Freitag, 2. März, 19.30 Uhr
Traumausstatter, Süderstraße 9, 25704 Meldorf
Stephanie Kuhnen stellt ihren Sammelband Lesben raus! – Für mehr lesbische Sichtbarkeit vor.
Montag, 5. März, 19 Uhr
Frauenzentrum Schokoladenfabrik e.V., Naunystraße 72, Berlin
Katharina Müller stellt ihren Roman Rosie und die Suffragetten vor.
Dienstag, 6. März, 19.30 Uhr
Stadtbibliothek, Willi-Pohlmann-Platz 1, 44623 Herne
Tania Witte stellt ihre Romantrilogie (beziehungsweise liebe, leben nebenbei, bestenfalls alles) vor.
Mittwoch, 7. März, 19.30 Uhr
Community Art Center, Laurentiusstraße 16 (Ecke Mittelstraße), 68167 Mannheim
Tania Witte stellt ihre Romantrilogie (beziehungsweise liebe, leben nebenbei, bestenfalls alles) vor.
Donnerstag, 8. März, 20 Uhr
HTWG, Raum L007, Alfred-Wachtel-Str. 8, 78462 Konstanz
(Veranstaltet durch die Universität Zürich im Verbund der Internationalen Bodensee Hochschulen (IBH) in der AG Gender & Diversity)
Stephanie Kuhnen stellt ihren Sammelband Lesben raus! – Für mehr lesbische Sichtbarkeit vor.
Donnerstag, 8. März, 19 Uhr
Freiraum* - Queeres Zentrum Emsland, Hasebrinkstraße 38a, 49716 Meppen
In der Reihe "Soirée am Dom" stellt Patsy l'Amour laLove ihren Sammelband Beißreflexe – Kritik an queerem Aktivismus, autoritären Sehnsüchten, Sprechverboten vor.
Donnerstag, 8. März, 19.30 Uhr
Haus am Dom, Domplatz 3, 60311 Frankfurt am Main
Tania Witte stellt ihre Romantrilogie (beziehungsweise liebe, leben nebenbei, bestenfalls alles) vor.
Freitag, 9. März, 19 Uhr
sphères, Hardturmstrasse 66, 8005 Zürich
(Veranstaltet durch die Universität Zürich im Verbund der Internationalen Bodensee Hochschulen (IBH) in der AG Gender & Diversity)
Sophie Herrndorf stellt ihreb Roman Frag nicht nach gestern vor.
Samstag, 10. März, 18 Uhr
neben*an im Cinema, Warendorfer Str. 45, Münster
(veranstaltet von LIVas e.V., Münster)
Tania Witte stellt ihre Romantrilogie (beziehungsweise liebe, leben nebenbei, bestenfalls alles) vor.
Montag, 12. März, 19.15 Uhr
Raum für Literatur, Linsebühlstrasse 92, 9000 St. Gallen
(Veranstaltet durch die Universität Zürich im Verbund der Internationalen Bodensee Hochschulen (IBH) in der AG Gender & Diversity)
Patsy l'Amour laLove stellt ihren Sammelband Beißreflexe – Kritik an queerem Aktivismus, autoritären Sehnsüchten, Sprechverboten vor.
Montag, 12. März, 19 Uhr
Parterre One, Klybeckstrasse 1b, 4057 Basel
(Moderiert von Prof. Dr. Udo Rauchfleisch)
Tania Witte stellt ihre Romantrilogie (beziehungsweise liebe, leben nebenbei, bestenfalls alles) vor.
Dienstag, 13. März, 14 Uhr
Hochschule Ravensburg-Weingarten, Raum H002, Doggenriedstraße, 88250 Weingarten
(Veranstaltet durch die Universität Zürich im Verbund der Internationalen Bodensee Hochschulen (IBH) in der AG Gender & Diversity)
Stephanie Kuhnen und Lili Sommerfeld stellen ihren Sammelband Lesben raus! – Für mehr lesbische Sichtbarkeit vor.
Mittwoch, 14. März, 19 Uhr
Lesben-Café im RuT - Rad und Tat e.V., Schillerpromenade 1, 12049 Berlin
Leipziger Buchmesse
Der Querverlag
stellt das Frühjahrsprogramm vor.
Donnerstag, 15. März, bis Sonntag, 18. März
Halle 5, Stand H 312
Messegelände, Leipzig
Leipziger Buchmesse – Im Rahmen des Programms "#verlagegegenrechts"
"In der Mitte der Gesellschaft? – LGBTIQ-Rechte im Fokus"
Es diskutieren Stephanie Kuhnen und Johannes Kram. Moderation Steff Urgast
Donnerstag, 15. März, 15-16 Uhr
Halle 3, Bühne "Forum Sachbuch"
Messegelände, Leipzig
Frederik Schindler, Autor in Beißreflexe, hält einen Vortrag "Pinkwashing - queeres Ressentiment gegen Israel".
Freitag, 16. März, 19 Uhr
Schwule Sau Hannover, Schaufelder Straße 30a, 30167 Hannover
Leipziger Buchmesse – Im Rahmen der Lesbischen Lesenacht lesen Koschka Linkerhand (Feministisch streiten) und Pia Thilmann (Butches – begehrt und bewundert).
Freitag, 16. März, 20 Uhr
Frauenkultur e.V., Windscheidstraße 51, Leipzig
Leipziger Buchmesse – Im Rahmen des Programms "#verlagegegenrechts"
"Alles Antifeminismus? – Antifeminismus als wichtiges Bindeglied rechter und reaktionärer Bündnisse"
Es diskutieren Koschka Linkerhand, Lea Schmid und Andreas Speit. Moderation Lisa Mangold
Samstag, 17. März, 11-12 Uhr
Halle 5, "Bühne der unabhängigen Verlage"
Messegelände, Leipzig
Buchpremiere – Im Rahmen der Leipziger Buchmesse
Die Herausgeberin Koschka Linkerhand stellt zusammen mit den Autorinnen Katja Wagner und Teresa Streiß die soeben erschienene Streitschrift Feministisch streiten – Texte zu Vernunft und Leidenschaft unter Frauen vor.
Samstag, 17. März, 20 Uhr
Conne Island, Koburger Str. 3, 04277 Leipzig
Lesung – Im Rahmen der Leipziger Buchmesse
Thérèse Schirmer stellt ihren Roman Hinter den Augen der Welt vor.
Sonntag, 18. März, 11.30 Uhr
Halle 5, Stand E 500
Messegelände Leipzig
Helmi Schausberger stellt ihren Krimi Mord auf Irisch vor.
Dienstag, 20. März, 20 Uhr
Löwenherz, Berggasse 8, 1090 Wien
Stephanie Kuhnen stellt ihren Sammelband Lesben raus! – Für mehr lesbische Sichtbarkeit vor.
Dienstag, 20. März, 19.30 Uhr
LSVD-Checkpoint, Mainzer Str. 44, 66121 Saarbrücken
Stephanie Kuhnen stellt ihren Sammelband Lesben raus! – Für mehr lesbische Sichtbarkeit vor.
Mittwoch, 21. März, 19 Uhr
Rubicon e.V., Rübenstraße 8, Köln
Caroline A. Sosat referiert zu ihrem Beißreflexe-Beitrag unter dem Titel: "Die betroffenheitsfeministische Dynamik".
Donnerstag, 22. März, 19 Uhr
Café Kabale, Geismar Landstraße 19, 37083 Göttingen
Stephanie Kuhnen stellt ihren Sammelband Lesben raus! – Für mehr lesbische Sichtbarkeit vor.
Donnerstag, 22. März, 19 Uhr
BiBaBuZe Buchladen, Aachener Str. 1, Düsseldorf
(veranstaltet von LAG Lesben in NRW)

April

Stephanie Kuhnen stellt ihren Sammelband Lesben raus! – Für mehr lesbische Sichtbarkeit vor.
Mittwoch, 4. April, 19 Uhr
Belladonna, Sonnenstraße 8, 28203 Bremen
Nadine Lange und Tilmann Warnecke stellen ihr Buch Heteros fragen, Homos antworten vor.
Mittwoch, 4. April, 20 Uhr
Ludwig, Anzengruberstraße 3, Berlin-Neukölln
Koschka Linkerhand stellt die Streitschrift Feministisch streiten – Texte zu Vernunft und Leidenschaft unter Frauen vor.
Freitag, 6. April, 20.30 Uhr
Eisenherz Buchladen, Motzstraße 23, Berlin-Schöneberg
Lovis Cassaris stellt ihren Roman Ein letztes Mal wir vor.
Donnerstag, 19. April, 18 Uhr
Kulturzentrum Pavillon, Lister Meile 4, 30161 Hannover
Präsentiert von "LiN - Lesbisch in Niedersachsen"
Der Eintritt ist frei.
Stephanie Kuhnen stellt ihren Sammelband Lesben raus! – Für mehr lesbische Sichtbarkeit vor.
Donnerstag, 19. April, 19 Uhr
Bar jeder Sicht, Hintere Bleiche 29, Mainz
Stephanie Kuhnen stellt ihren Sammelband Lesben raus! – Für mehr lesbische Sichtbarkeit vor.
Freitag, 20. April, 19.30 Uhr
LSKH, Lesbisch-schwules Kulturhaus, Klingerstr. 6, 60313 Frankfurt/M,
veranstaltet von LIBS e.V. in Kooperation mit LLL - Lebendiges Lesbenleben e.V.
Stephanie Kuhnen stellt ihren Sammelband Lesben raus! – Für mehr lesbische Sichtbarkeit vor.
Samstag, 21. April, 19 Uhr
Vielbunt e.V., Darmstadt
Nestbeschmutzerinnen. Thesen einer feministischen Islamkritik" Vortrag und Diskussion mit Koschka Linkerhand
aus Feministisch streiten – Texte zu Vernunft und Leidenschaft unter Frauen.
Freitag, 27. April, 19 Uhr
NN19, Nauwieserstraße 19, 66111 Saarbrücken

Mai

Jasper Nicolaisen stellt seinen Roman Ein schönes Kleid – Roman über eine queere Familie vor.
Donnerstag, 17. Mai, 19.30 Uhr
Bildungsprojekt Qube, Lange Str. 60, 17489 Greifswald