Veranstaltungen

Mai

Max Diehm stellt seinen Roman Was im Dunkeln bleibt vor.
Freitag, 17. Mai, 19 Uhr
Galerie KUNSTRAUM, Kaiserstr. 25a, 76437 Rastatt


Lutz van Dijk stellt seinen Roman Kampala – Hamburg, Roman einer Flucht vor.
Mittwoch, 29. Mai, 17 Uhr
Landesinstiut für Lehrerbildung und Schulentwicklung
Felix-Dahn-Straße 3, 20357 Hamburg, Raum FD 302
Anmeldung bis zum 25. Mail. E-Mail an Eleonora Cucina

Juni

Lutz van Dijk redet und liest vor aus Erinnern in Auschwitz – auch an sexuelle Minderheiten zum Thema Queeres Erinnern und NS-Zeit.
Montag, 3. Juni, 19.30 
Stadtbibliothek Bremen, Am Wall 201, 28195 Bremen
Eintritt frei


Berliner Bücherfest
Der Querverlag macht mit! Stand D13
Samstag/Sonntag, 8./9. Juni, 11 Uhr bis 19 Uhr
Bebelplatz, Berlin-Mitte


Berliner Bücherfest
Queere Lyrik. Lesung & Gespräch – Eine Gemeinschaftsveranstaltung des Verlagshauses Berlin sowie des Querverlags
Sonntag, 9. Juni, 16 Uhr
Mit: Alexander Graeff, Odile Kennel, Lyn Takeo Musiol und Jena Samura (Moderation: Kevin Junk)
Große Bühne, Bebelplatz, Berlin-Mitte


Maria Braig stellt ihre Romane nie wieder zurück, Bis hierhin und dann weiter, Nennen wir sie Eugenie vor.
Mittwoch, 12. Juni, 17 Uhr
Frauenzentrum Dornrosa, Karl-Liebknecht-Str. 34, 06114 Halle a. d. Saale


Max Diehm stellt seinen Roman Was im Dunkeln bleibt vor.
Freitag 14. Juni, 19 Uhr
Wortwerke Buchhandlung, Lyzeumstr. 5, 76437 Rastatt


Linke Buchtage Berlin
Chantelle El Helou stellt ihren Essay Vom Queersexismus zur Emanzipation – Ein Lagebericht mit Auswegen vor.
Samstag, 15. Juni, 14 Uhr
Mehringhof Berlin-Kreuzberg, Gneisenaustraße 2a, 10961 Berlin


Katharina Müller stellt ihren Roman Rosie und die Suffragetten vor (begleitet von der Pianistin Annette Wizisla).
Sonntag, 23. Juni, 15 Uhr
Begine, Potsdamer Straße 139, 10783 Berlin-Schöneberg


Juli

Jasper Nicolaisen stellt seinen Roman Diebesgut vor.
Freitag, 12. Juli, 19 Uhr
Buchhandlung drift, Karl-Heine-Str. 83, 04229 Leipzig


August

Lutz van Dijk stellt seinen neuen Roman Irgendwann die weite Welt vor.
Donnerstag, 15. August, 19 Uhr
Altstädter Bücherstuben, Bierstraße 37, 49074 Osnabrück
Eintritt frei


Im Rahmen des CSDs in Magdeburg
Karen-Susan Fessel stellt ihren Roman Einfach nur Noni vor.
Dienstag, 20. August, 19.30 Uhr
Stadtbibliothek, Breiter Weg 109, 39104 Magdeburg


Lutz van Dijk stellt seinen neuen Roman Irgendwann die weite Welt vor.
Mittwoch, 21. August, 20 Uhr
Stadtbibliothek, Gustav-Heinemann-Platz 2-6, 44787 Bochum
Eintritt frei


Maren Kroymann im Gespräch mit Lutz van Dijk über seinen neuen Roman Irgendwann die weite Welt
Freitag, 23. August, 19.30 Uhr
Parkbuchhandlung Bad Godesberg, Am Michaelshof 4B, 53177 Bonn
Eintritt: 15 €, Kartenreservierung über: info@parkbuchhandlung.de


Lutz van Dijk stellt seinen neuen Roman Irgendwann die weite Welt vor.
Donnerstag, 29. August, 19 Uhr
Goethe Institut, Herengracht 470, 1017 CA Amsterdam
Eintritt frei


September

Lutz van Dijk stellt seinen neuen Roman Irgendwann die weite Welt vor.
Montag, 2. September, 19 Uhr
Andersraum – Queeres Zentrum, Asternstr. 2, 30167 Hannover
(mit Buchhandlung Sternschnuppe)
Eintritt frei. 


Lutz van Dijk stellt seinen neuen Roman Irgendwann die weite Welt vor.
Dienstag, 3. September, 20.30 Uhr
Buchhandlung Eisenherz, Motzstraße 23, 10777 Berlin
Eintritt: 10 €


Jasper Nicolaisen stellt seinen Roman Diebesgut vor.
Donnerstag, 5. September, 19 Uhr
Hansa 48, Hansastraße 48, 24118 Kiel


Lutz van Dijk stellt seinen neuen Roman Irgendwann die weite Welt vor.
Donnerstag, 5. September, 20 Uhr
Switchboard,  Alte Gasse 36, 60313 Frankfurt am Main
 Der Eintritt ist frei.


Lutz van Dijk stellt seinen neuen Roman Irgendwann die weite Welt vor.
Donnerstag,12. Samstag, 19.30 Uhr (auch via Zoom)
Buchhandlung Löwenherz, Berggasse 8, 1090 Wien
Eintritt frei, Zoom Link erfragen über: buchhandlung@loewenherz.at


Lutz van Dijk stellt seinen neuen Roman Irgendwann die weite Welt vor.
Montag, 16. September, 18 Uhr
Universität München, Zoom Webinar via Link: [folgt]


Lutz van Dijk stellt seinen neuen Roman Irgendwann die weite Welt vor.
Mittwoch, 18. September, 19 Uhr
Buchpalast, Kirchenstraße 5, 81675 München
Eintritt frei

Oktober

„Was bedeutet queere Solidarität?“
Im Gespräch: Jasper Nicolaisen (Diebesgut, Roman) und Cornelia Fleck (Queerfulness – Vom Glück einer solidarischen Protestkultur).
Mittwoch, 9. Oktober, 19 Uhr
BROTFABRIK Berlin, Caligariplatz 1, 13086 Berlin


Max Diehm liest aus Was im Dunklen bleibt.
Mittwoch, 30. Oktober, 19.30 Uhr
Buchhandlung Löwenherz, Berggasse 8, 1090 Wien
Eintritt frei

Veranstaltungen

DEUTSCHLANDS ERSTER
LESBISCH-SCHWULER
BUCHVERLAG

Veranstaltungen