Hinter der idyllisschen Fassade lauert die Gefahr …

Juli 2024

In seinem Debütroman Was im Dunkeln bleibt erzählt der Autor Max Diehm von Aaron, der seinem Lebens­partner zuliebe sich dazu überreden lässt, zurück in dessen Heimatdorf zu ziehen. Für den Stadtmenschen kommt der Umzug aufs Land einer Reise in eine andere Welt gleich. Während sein Freund Sebastian sich in die Arbeit stürzt und zurück zu alten Familienmustern findet, fremdelt Aaron mit der aufgesetzten Freundlichkeit der Dorfbewohner. Je mehr er über den Ort und die Geheimnisse der Vergangenheit erfährt, desto stärker spürt er eine für ihn kaum greifbare Bedrohung. Denn nach und nach tun sich hinter der idyllischen Fassade des Dorfes wahre Abgründe auf. Und dann ist da noch der geheimnisvolle Nachbar, der Aaron immer mehr in seinen Bann zieht … Ein Blick ins Buch vielleicht? Hier klicken!

Querverlag-Newsletter!

Um immer auf dem Laufenden zu sein, registriert Euch hier.

Hier unsere Datenschutzerklärung.

---

Vertrieb (Handel) über Prolit Verlagsauslieferung (Kontakt: Andrea Willenberg, 0641-94 39-335 oder Mail).

Gesamtvertretung (Handel): Ines Schäfer: (02602-9184996 oder Mail).
Vertrieb (Einzelkunden) über Löwenherz Buchhandlung.

Die Straßenfest-Saison ist eröffnet!

Die Straßenfest-Saison ist eröffnet! Der Querverlag hat einen Bücherstand sowohl in Köln als auch in Berlin. Kommt uns besuchen!

Das CSD-Straßenfest Köln
Freitag, 19. Juli, 17 bis 22 Uhr, Samstag, 20. Juli, 11 bis 23 Uhr und Sonntag, 21. Juli, 11 bis 20 Uhr
Gürzichstraße, nahe Heumarkt, Köln

Das lesbisch-schwule Straßenfest Berlin
Samstag, 20. 11 bis 23 Uhr und Sonntag, 21. Juli, 11 bis 22 Uhr
Fuggerstraße, Ecke Kalckreuthstraße, Berlin-Schöneberg

Juli

 

Marcello Liscia stellt seinen Roman Ein verregneter Sommer vor.
Mittwoch, 31. Juli, 19 Uhr
Labori e.V., Raum für Kunst, Kamp 21, 33098 Paderborn


August

Lutz van Dijk stellt seinen neuen Roman Irgendwann die weite Welt vor.
Donnerstag, 15. August, 19 Uhr
Altstädter Bücherstuben, Bierstraße 37, 49074 Osnabrück
Eintritt frei


Im Rahmen des CSDs in Magdeburg
Karen-Susan Fessel stellt ihren Roman Einfach nur Noni vor.
Dienstag, 20. August, 19.30 Uhr
Stadtbibliothek, Breiter Weg 109, 39104 Magdeburg


Lutz van Dijk stellt seinen neuen Roman Irgendwann die weite Welt vor.
Mittwoch, 21. August, 20 Uhr
Stadtbibliothek, Gustav-Heinemann-Platz 2-6, 44787 Bochum
Eintritt frei


Nora Eckert stellt ihren Essay Außerhalb oder innerhalb der Binarität? vor.
Donnerstag, 22. August, 19 Uhr
PINKDOT, Choriner Straße 51, 10435 Berlin
Eintritt frei


Maren Kroymann im Gespräch mit Lutz van Dijk über seinen neuen Roman Irgendwann die weite Welt
Freitag, 23. August, 18.30 Uhr
Parkbuchhandlung Bad Godesberg, Am Michaelshof 4B, 53177 Bonn
Eintritt frei, Kartenreservierung über: info@parkbuchhandlung.de


Lutz van Dijk stellt seinen neuen Roman Irgendwann die weite Welt vor.
Donnerstag, 29. August, 19.30 Uhr
Goethe Institut, Herengracht 470, 1017 CA Amsterdam
Eintritt frei

Neuerscheinungen Frühjahr 2024

  •  

    Diebesgut

     

    Jasper Nicolaisen

     

    18 €

    272 S., broschiert

    ISBN: 978-3-89656-342-2

    Ein schräger Schauerroman aus Berlin-Köpenick über ein geheimnisvolles Erbe, eine wilde Schatzjagd und queere Solidarität Nach dem Abitur zieht Stefan nach Berlin, um eine Ausbildung als Bankkaufmann zu beginnen, doch …
  •  

    In Hinterräumen

     

    Katharina Scholz

     

    18 €

    408 S., broschiert

    ISBN: 978-3-89656-341-5

    Die junge, lesbische Pastorin Kalli Krause hat sich aus Schwerin in das kleine Moorstede versetzen lassen, um einem schmerzhaften Konflikt in ihrer Wahlfamilie zu entkommen. Doch die Gemeindemitglieder machen es …
  •  

    Was im Dunkeln bleibt

     

    Max Diehm

     

    18 €

    224 S., broschiert

    ISBN: 978-3-89656-343-9

    Seinem Lebens­partner zuliebe lässt Aaron sich dazu überreden, zurück in dessen Heimatdorf zu ziehen. Für den Stadtmenschen kommt der Umzug aufs Land einer Reise in eine andere Welt gleich. Während …
  •  

    Singen ist ein bisschen wie Sterben

    Kriminalroman

     

    Inge Lütt

     

    16 €

    216 S., Taschenbuch

    ISBN: 978-3-89656-340-8

    Oper Erfurt. Kurz vor der „Rosenkavalier“-Premiere sitzt einer der Sänger leblos in seiner Garderobe. Gibt es eine Verbindung zu dem Fall vor wenigen Wochen in Weimar, als eine Tote im …
  •  

    Siebter Oktober Dreiundzwanzig

     

    Vojin Saša Vukadinović (Hg.)

     

    20,00 €

    456 S.

    ISBN: 978-3-89656-344-6

    Der Überfall der islamistischen Terrororganisation Hamas auf Israel am 7. Oktober 2023, bei dem rund 1200 Menschen ermordet und etwa 5000 weitere schwer verletzt wurden, war das brutalste anti­semitische Pogrom …
  •  

    in*sight/out*write

    Eine kleine, aber feine Reihe, kritisch-analytisch, solidarisch-spielerisch, über Aspekte und Facetten, Möglichkeiten und Held*innen einer nicht-hetero­normativen Gesellschaft. Texte, die vielleicht nicht alle Antworten haben, dafür spannende Fragen aufwerfen, und Autor*innen, …

DEUTSCHLANDS ERSTER
LESBISCH-SCHWULER
BUCHVERLAG